... mehr als nur Pillen!

Pollenflug

Wer einmal an Heuschnupfen gelitten hat, kann sehr gut nachvollziehen, dass man das Zusammentreffen mit seinen extremsten Allergenen vermeiden möchte.

 

Als Hilfestellung und Information über den aktuellen Pollenflug in Ostwestfalen bieten wir Ihnen folgende Pollenfluginformation an:

 

 

 

Tipps zu Pollen

 

Am schlimmsten sind die Allergiereaktionen kurz vor einsetzendem Regen, da dann die Pollen von den Wolken nach unten gedrückt werden. Dann ist das Pollenaufkommen natürlich um ein Vielfaches erhöht, also nehmen auch die Symptome entsprechend zu. Wenn gerade viele der Pollen fliegen, auf die man allergisch ist, sollte man abends auf jeden Fall die Haare waschen oder duschen, damit die Pollen abgewaschen werden und dann sollten die Fenster geschlossen gehalten werden. Nur so kommt der Allergiegeschwächte Körper wenigstens nachts zur Ruhe.

 

Meist sind Heuschnupfenerkrankungen auch noch verbunden mit Pollenasthma mit starken Atemnotanfällen oder mit so genannten Kreuz-Allergien. Das heißt, wer auf bestimmte Pollen reagiert, hat auch ein Problem mit Haselnüssen. Bei wieder anderen Heuschnupfen-Allergenen darf der Betroffene kein Kernobst essen. Ein Allergietest beim Hautarzt ist hier in jedem Fall zur Diagnosestellung hilfreich.

 

Dies sind einige nützliche Tipps, wenn der Körper durch Heuschnupfen allergisch auf bestimmte Pollen reagiert. Wichtig ist aber auch zu wissen, dass man viel trinken und auf eine gesunde Ernährung achten sollte mit viel Gemüse und Obst. Auch die Vermeidung von übermäßigen Stresssituationen wird auf jeden Fall dazu beitragen, die Symptome zu lindern.