... mehr als nur Pillen!

Unser Sterillabor in Detmold

zur Herstellung von Medikamenten für die Krebstherapie

 

  • Herstellung von patientenindividuellen Medikamenten für die Krebstherapie
  • Ambulante und wohnortnahe Versorgung von Krebspatienten
  • Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Onkologen

 

Wir betreiben seit 1993 ein Sterillabor zur Herstellung von Krebsmedikamenten (Zytostatika). Nach umfassenden Planungs- und Umbauarbeiten in den ehemaligen Räumlichkeiten der Post in der Detmolder Bismarckstr., verbunden mit einer entsprechend hohen Investition, entspricht das Labor den zahlreichen Neuregelungen der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO). Mit dem Umbau ist die ambulante Versorgung von Krebspatienten durch niedergelassene Onkologen sichergestellt.

 

Viele Krebsmedikamente müssen individuell und zeitnah zum Verbrauch hergestellt werden. Mit höchsten Qualitätsansprüchen wollen wir daher eine optimale Versorgung und die wohnortnahe Betreuung der Patienten auch in Zukunft gewährleisten, sagt Apotheker Claus Möhring.

 

Patienten, die an Krebs erkrankt sind, möchten in der Regel eine zusätzliche Belastung durch lange Anfahrten zu Krebszentren oder Krankenhäusern vermeiden. Darum ist die ambulante und dem Patienten zugewandte Betreuung vor Ort, in einer ohnehin schon schwierigen Lebenssituation, so wichtig.“ 

 

Hierzu versorgen wir die onkologische Schwerpunktpraxis Dr. Kleinsorge/Levknecht in Detmold sowie die Praxisfiliale der Schwerpunktpraxis in Beverungen. Dabei sorgt der gut organisierte Erfahrungsaustausch zwischen den onkologischen Praxen und uns für eine patientenorientierte, qualitativ hochwertige und bestmögliche Behandlung.

 

Einer unserer wichtigen Kunden ist die „internistische Gemeinschaftspraxis mit onkologischem Schwerpunkt” von Herrn Dr. med. Kleinsorge im Medicum Detmold.

 

Um unseren Kunden die Qualität zu gewährleisten, sind wir zertifiziertes VZA-Mitglied (Verband der Zytostatika herstellenden Apothekerinnen und Apotheker e.V.).